Pädagogisches Profil - christliche Ausrichtung - soziales Engagement

Pfarrer Johann Friedrich Oberlin (1740-1826) Berufsfindung an der Oberlin Startseite

1. Preis für die Evangelische Friedrich Oberlin Fachoberschule: >> Projekt "Schülerleben an der Oberlin"

Das >> Oberlin-Jahr im Überblick

>> Was tut meine Schule für mich? - Gedanken zu den Fördermaßnahmen an der Evangelischen Friedrich Oberlin Fachoberschule

Eine >> pädagogische Exkursion zum St.-Anna-Gymnasium in München

>> Pädagogisches Wochenende des Kollegiums in Algertshausen

 


Unser pädagogisches Leitmotiv lautet:

"Die Schülerinnen und Schüler zur Selbstverantwortung erziehen - aber nicht sich selbst überlassen."

Die Umsetzung gelingt, weil die Schule klein ist, über eine exzellente Ausstattung verfügt und ein besonders qualifiziertes Lehrerkollegium hat.

Wir bieten Fördermaßnahmen im Bereich der Persönlichkeitsbildung, z. B.
Projekt Motivation und Lernstrategien
individuelle psychologische Beratung
Konfliktregelung über Gesprächsbereitschaft

und im Bereich von Lernschwierigkeiten, z. B.
zusätzlicher Pflichtunterricht in Mathematik und Englisch
Angebot an fachspezifischen Übungs- und Vertiefungsstunden
Praktikumsreflexion.

Als Mitglied der Evangelischen Schulstiftung wollen wir miteinander leben, lernen, glauben im Spielraum christlicher Freiheit.

 

 

Das Oberlin-Jahr
Die Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Friedrich Oberlin Fachoberschule werden vom Beginn der 11. Klasse bis zur Abschlussprüfung begleitet durch:
unseren Anfangsgottesdienst
unsere Einführungskurse in die >> Fachpraxis
unsere Erste-Hilfe-Kurse
unser Angebot zur >> psychologischen Beratung
unsere Oberlin-Tage
unsere >> Eltern- und Schülerabende
unsere Klassenfahrten/Wandertage
unseren >> Studientag "Reformation"
unser Weihnachtsbasar
unseren Weihnachtsgottesdienst
unser Skiwochenende
unser Passionsprojekt
unsere >> Besinnungstage
unseren Ostergottesdienst
unsere besondere Vorbereitung der Abschlussprüfung
unsere Abschlussfeier zur bestandenen Prüfung mit >> Vergabe des Stipendiums
unsere Abschlussandacht

 

 

 

Eine pädagogische Exkursion zum St.-Anna-Gymnasium in München im Schuljahr 2005/06

Logo "Modus 21"Die pädagogische Schulentwicklung in Bayern geht seit 2003 völlig neue Wege - in Form eines Modellversuchs, der unter dem Titel >> "Modus 21" bekannt geworden ist und jeder einzelnen Schule mehr Selbstständigkeit und Eigenverantwortung einräumt.

Modus 21 ist ein viel versprechendes Modell, um neue pädagogische Konzepte zu entwickeln, beispielsweise auf den Leistungsstand der einzelnen Schülerinnen und Schüler hin differenzierte Fördermaßnahmen.

Als evangelische Schule in freier Trägerschaft gehört es zum Proprium unseres Profils, weit über die Angebote staatlicher und kommunaler Schulen hinausgehende pädagogische >> Fördermaßnahmen zu entwickeln, die es schwächeren Schüler(inn)en ermöglichen, ihre Leistungen zu verbessern, und den guten Anreize bietet, sich noch weiter zu steigern.

Städt. St.-Anna-Gymnasium in MünchenDas >> Städtische St.-Anna-Gymnasium hat bereits seit mehreren Jahren an Modus 21 teilgenommen und ebenfalls ein mit einem pädagogischen Preis ausgezeichnetes Fördermaßnahmenpaket entwickelt.
Was lag deshalb näher, als sich an diesem - auch durch persönliche Kontakte - der Oberlin verbundenen Gymnasium näher zu informieren. Dankbar haben wir das Angebot der dortigen Schulleitung angenommen, das Lehrerkollegium der Evangelischen Friedrich Oberlin FOS im altehrwürdigen Gebäude von St. Anna mit einer Hausführung zu empfangen und anschließend in zwei Vorträgen die Erfahrungen mit Modus 21 in den Fächern Deutsch und Mathematik erläutert zu bekommen.

Einige Neuerungen gehören an der Evangelischen Friedrich Oberlin FOS zum Standard - wie etwa die Doppelstundenregelung in den Hauptfächern oder der >> Förderunterricht in Problemfächern bereits vor Schuljahresbeginn in den Sommerferien.

Andere finden bei uns offene Ohren, wie etwa der Vorlesungsbetrieb, um durch eigenständiges Aufarbeiten eines größeren Lernpensums an einen zentralen Unterrichtsstil der Universitäten herangeführt zu werden.

Auch die Möglichkeit, themenbezogene fächerübergreifende Projektwochen durchzuführen, hat uns überzeugt und soll an unserer Schule durch ein Projekt nach dem "Bergheimer Modell" umgesetzt werden.

Gemäß unserem Motto, dass wir unsere Schüler/innen "zur Selbstverantwortung erziehen, aber nicht sich selbst überlassen" wollen, sind wir stets offen für neue Ideen, Anregungen und Impulse. Der Nachmittag im Rahmen unserer pädagogischen Schulentwicklung am St.-Anna-Gymnasium hat uns diesbezüglich deutlich bereichert - und zudem einen beeindruckenden Blick auf eine Schule mit Tradition ermöglicht. Vielen Dank, dem stellvertretenden Schulleiter Herrn Königer für den freundlichen Empfang.

 

Pädagogisches Wochenende des Kollegiums in Algertshausen vom 20. bis 21. März 2009

Auch in diesem Schuljahr traf sich das Kollegium der Evangelischen Friedrich Oberlin FOS zu einem gemeinsamen Wochenende im Tagungszentrum des Augustinums in Algertshausen am Ammersee, um sich intensiv mit pädagogischen Fragen zu beschäftigen.

Folgende Themen standen auf der Tagesordnung:
Informationen zur Einrichtung der FOS 13 Klasse Hinweise zum Dienstbetrieb
Fachsitzungen zu den Lehrplänen der FOS 13 Rückblick auf das vergangene Halbjahr
Vortrag Herr Erntl: 'Geldpolitik im Spannungsfeld von Finanzmarktkrise und Rezession'    
       

 

Home